Neujahr ist mehr als nur der Tag nach Silvester. Der erste Tag des Jahres birgt viele Bräuche und Traditionen.

Neujahr – Bräuche und Traditionen zum Jahresbeginn

Neujahr folgt auf Silvester und bezeichnet den ersten Tag des Jahres, also den 1. Januar. Vielerorts ist der Jahresbeginn mit verschiedenen Bräuchen und Traditionen verbunden. Die Feierlichkeiten und das eigentliche Neujahrsfest finden zwar im deutschsprachigen Raum am Silvesterabend statt, jedoch gibt es auch hierzulande verschiedene Bräuche, die sich auf den Neujahrstag beziehen.

Wer wünscht sich nicht auch Gesundheit, Geld und ganz viel Glück im Neuen Jahr? Hokuspokus und Zauberei wird gerade an Silvester viel veranstaltet, damit alle unsere Wünsche und Hoffnungen in Erfüllung gehen. Glückschweine, Fliegenpilze, vierblättrige Kleeblätter und kleine Schornsteinfeger kommen zum Einsatz und werden verschenkt. Ein weiterer Brauch: Linsensuppe essen! 

Linsensuppe zu Neujahr

Linsen werden nicht nur in Italien zu Neujahr verspeist, sondern auch in Deutschland ist es ein Brauch, am ersten Tag des Jahres Linsensuppe aufzutischen. Dieser Brauch hat eine Bedeutung. Die Linsen sollen den Geldbeutel, den Geldbeutel des Verspeisenden mit möglichst viel Kleingeld füllen. Je mehr Linsensuppe man isst, desto größer wird der Geldsegen im neuen Jahr sein. Bei Hochzeiten werden auf den Tischen rote Linsen verstreut, das soll dem jungen Brautpaar und allen Gästen auch Glück und Segen bringen. So ähnlich wie unsere Glücksschweinchen, die man gern an Silvester und zu derartigen Anlässen verschenkt. Die Linsen symbolisieren vom Aussehen her Münzen und damit nach einem abergläubischen Brauch traditionell Reichtum und viele Taler fürs neue Jahr. Und das vertreibt so erfolgreich zumindest schon mal alle Geldsorgen.

Schuppe eines Karpfens aufbewahren

Ein alter Brauch besagt, dass man mit Geld und Reichtum belohnt wird, wenn man eine Schuppe eines Karpfens im Geldbeutel trägt. Dieser Brauch geht, ebenso wie bei den Linsen, auf die Form der Schuppen zurück.

Pantoffel über die Schulter werfen

Der Folgende Brauch verspricht kein Geld, dafür aber Liebesglück. Unverheiratete Frauen wünschen sich fürs neue Jahr eine Hochzeit. Mit dem Brauch findet man heraus, ob die Heirat im neuen Jahr eintrifft. Dafür werfen Frauen im Garten einen ihrer Hausschuhe über die Schulter. Zeigt die Schuhspitze vom Wohnhaus weg, dann steht noch in diesem Jahr eine Hochzeit an. Zeigt die Spitze zum Haus, dann geht der Wunsch auch in diesem Jahr nicht in Erfüllung.

Gute Vorsätze für nächstes Jahr

Wenn im alten Jahr die Gesundheit, die Familie oder der Freundeskreis zu kurz gekommen ist, legen viele Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr fest. Gute Vorsätze können zum Beispiel alte Laster wie das Rauchen aufzugeben, größeren Wert auf eine gesunde Ernährung zu legen oder sich mehr Zeit für Familie, Freunde oder Sport zu nehmen sein. Auch finanzielle und berufliche Ziele können in die guten Vorsätze mit einbezogen werden. Jedoch fällte es vielen Menschen schwer diese Vorsätze auch durchzuziehen. Die guten Vorsätze sind bei den meisten nach wenigen Tagen wieder vergessen.

Hol dir die neusten News.

Unser Fitness-Blog

Infos zur aktuellen Corona-Lage

Liebe Mitglieder, leider ist auch die zweite Welle von Covid-19 nicht aufzuhalten und auch wir sind davon betroffen.Nach jetzigem Stand müssen wir vorerst 4 Wochen

COVID-19 und Vitamin-D-Status

Das Immunsystem stärken! Offen sichtbar sind die zurzeit steigenden COVID-19-Infektionen. Sind die Maßnahmen der Bundesregierung sinnvoll? Ich kann diese Frage nicht beantworten.  Nach meiner Meinung

Vertrag Online
20,00 EUR Anmeldegebühr sparen

  1. Lade das PDF herunter
  2. Fülle alle Felder mit Deinen Daten aus
  3. Drucke das Formular aus
  4. Bringe das Formular unterschrieben in Dein corpus pro oder GET FIT Gesundheitszentrum

* Zahle nur 29,00 EUR statt 49,00 EUR Anmeldegebühr in dem Du den Online-Vertrag ausgefüllt mitbringst.