Sicher abspecken

Richtig essen, mehr bewegen – statt Pillen und Pulver

Wenn der Frühling naht, wollen viele für die Traumfigur ihre Pfunde purzeln lassen. Wer gesund und langfristig abnehmen möchte, kann das nur durch eine Ernähungsumstellung erreichen. Ein bis zwei Kilo pro Monat Gewichtsabnahme sind das richtige Maß, um einen Jo-Jo-Effekt und gesundheitliche Störungen zu vermeiden. Das persönliche Wohlfühlgewicht wird durch eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung im Alltag erreicht.

In erster Linie bedeutet ausgewogener essen, bewusster essen.

Man sollte die Mahlzeiten abwechslungsreich gestalten. Das richtige Verhältniss der einzelnen Lebensmittelgruppen ist zu beachten. Ideal sind Gemüse, Rohkost, Blattsalat und Obst zum Abnehmen. Sie enthalten reichlich Ballaststoffe, die hervorragend sättigen und kalorienarm sind. Auch Getreideprodukte in der Vollkornvariante sind gesund und machen satt. Milch und Milchprodukten sowie Wurstwaren sollten Sie nur in maßen verzehrt werden.

Wie spare ich Fett ein?

Ausserdem lässt sich Fett durch die richtige Zubereitung wie Braten in einer beschichteten Pfanne und Garen im Tontopf einsparen. Auf fertig Produkte und Lebensmittel mit hohen Zucheranteilen sollte verzichtet werden. Besonders in der Phase der Gewichtsreduktion ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Zu empfeheln sind Trink- und Mineralwasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees und Fruchtssaftschorlen.

Nicht geeignet zur Gewichtsabnahme sind?

Schlankheitspillen sind dagegen zur Gewichtsabnahme wenig geeignet. Ob Sättigungskapseln, Fettblocker, Kohlenhydratblocker oder Fatburner, für kein Produkt gibt es wissenschaftliche Belege, dass Übergewichtige deutlich abnehmen oder damit ihr Gewicht halten können. Bei 15 von 20 Produkten im Test ist noch nicht einmal ausreichend belegt, dass sie spürbar beim Abnehmen helfen. Zumindest waren in den Präparaten keine riskanten Stoffe wie nicht zulässige Appetitzügler enthalten. Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen sind aber möglich. Einige Präparate quellen im Magen auf und können zu Verstopfungen führen. Man sollte das Geld für Pillen und Co. besser in qualitative Lebensmittel oder in ein Fitnessstudio investieren.

 

Shape up vita ZKZ 82615 Nummer 02 März/April 2014

Hol dir die neusten News.

Unser Fitness-Blog

Negativ-Nachweis übermitteln

Corona-Update und 3G-Regel

Liebe Mitglieder, wie einige von euch schon feststellen konnten, herrscht nun auch in unseren Anlagen seit dem 06.09.2021 die 3G-Regel, deshalb möchten wir euch bitten,

Sauer macht nicht lustig

Ein gesunder Körper hat einen gesunden Säure-Basen- Haushalt   Zeit für den Frühjahrsputz- nicht nur in Wohnung, Haus und Garten. Auch unser Körper braucht nach

Denkleistung: Zucker schlecht – Bewegung gut

Der Abbau der kognitiven Fähigkeiten ist bei Diabetikern im Alter offenbar stärker als bei Menschen mit einem normalen Blutzuckerspiegel. Das lässt die US-amerikanische Studie vermuten,

Vertrag Online
20,00 EUR Anmeldegebühr sparen

  1. Lade das PDF herunter
  2. Fülle alle Felder mit Deinen Daten aus
  3. Drucke das Formular aus
  4. Bringe das Formular unterschrieben in Dein corpus pro oder GET FIT Gesundheitszentrum

* Zahle nur 29,00 EUR statt 49,00 EUR Anmeldegebühr in dem Du den Online-Vertrag ausgefüllt mitbringst.