Vitamin D3 – Das Sonnen-Vitamin

Vitamin D ist eines der wichtigsten Vitamine für den menschlichen Körper, da dieses an zahlreichen Prozessen in unserem Körper beteiligt ist.

Wir können das sogennante Sonnenvitamin durch direkte und kontinuierliche Sonneneinstrahlung auf unsere Haut selber bilden.

Nur 15 Minuten täglich würden unserem Körper ausreichen, um die optimale Menge herstellen zu können. Es gibt jedoch einige Faktoren, die das so gut wie unmöglich machen – angefangen bei geringer Sonnen-Intensität über zu viel Sonnencreme bis hin zu Stress.

Bei Vitamin -D- Mangel könnte man meinen, sei dies eine Volkskrankheit, denn beinah jeder Mensch früher oder später davon betroffen ist. Vitamin D Mangel ist für etliche Faktore, sei es  physische und psychische Beschwerden, verantwortlich. Dies wird jedoch oft nicht in die direkte Verbindung gebracht.

Dass sich zu wenig Vitamin D im Blut befindet, wird meist erst dann aufgedeckt, wenn der Mangel schon erheblich  hoch ist. In diesem Text werden wir die Anzeichen und die Faktoren die auf einen Vitamin D Mangel hinweisen, erläutern. Außerdem wird erläutert, was man gegen einen Vitamin D Mangel unternehmen kann.

 

  • erstes Anzeichen: Du bist ständig krank

Die Stärkung des Immunsystems zählt zu den wichtigsten Aufgaben von Vitamin D. Ist dieses intakt, kann unser Körper problemlos Viren, Bakterien und somit auch die Entstehung von Krankheiten abwehren. Das Sonnenvitamin regt die Produktion unserer körpereigenen Abwehrstoffe an und beteiligt sich aktiv an der Zerstörung von Krankheitserregern.

Der Körper ist bei einer unzureichenden Menge an Vitamin D innerhalb des Blutes nicht mehr in der Lage jene Abwehrkräfte wie vorgesehen zu aktivieren. Somit haben Viren und Bakterien ein leichtes Spiel, sich zu vermehren und im Körper zu verbreiten.

Die meisten Menschen erwischt es vor allem in den Wintermonaten zwischen Oktober und April. Die Sonnenstrahlung ist in dieser Zeit nicht intensiv genug. Zudem sind die meisten Körperpartien bedeckt. Daher müssen wir andere Wege finden, um unseren Vitamin-D-Speicher das ganze Jahr über zu aufrecht zu erhalten.

Solltest du mehrmals im Jahr krank sein, empfehlen wir dir, auf Nummer sicher zu gehen und eine Vollblut-Analyse durchführen zu lassen.

  • zweites Anzeichen: Deine Psyche ist unausgeglichen

Eine angeschlagene Psyche kann natürlich unterschiedliche Ursachen haben. Auffällig ist jedoch, dass viele Menschen gerade im Winter mit Stimmungsschwankungen oder sogar Depressionen zu kämpfen haben. Trotzdem wird nach wie vor unterschätzt, dass auch ein niedriger Vitamin-D-Wert im Blut für derartige Symptome verantwortlich sein kann.

Aber was hat Vitamin D mit der Psyche zu tun?

Ganz einfach: Unser Körper kann wenn wir genügend Vitamin D im Blut haben, den Neurotransmitter „Serotonin“ aktivieren. Serotonin wird auch als Glückshormon bezeichnet. Die Glückshormone beeinflussen wichtige Prozesse in unserem zentralen Nervensystem. Neben unserem Appetit, der Schmerzbewertung und unserem zentralen Belohnungssystem, wirkt es sich auch auf unsere Emotionen aus

  • drittes Anzeichen: Deine Knochen tun weh

Kalzium ist unerlässlich für die Erhaltung unserer Knochengesundheit. Aber wusstest du, dass Vitamin D in besonderem Maße an unserem Kalzium-Stoffwechsel beteiligt ist?

Steht unserem Körper ausreichend Vitamin D zur Verfügung, sind wir viel besser dazu in der Lage, Kalzium aufzunehmen und unseren Zellen eine ausreichende Versorgung zu garantieren. Diese ist für die Erhaltung von gesunden Knochen und Zähnen unentbehrlich.

Dies ist auch der Grund, warum viele Menschen mit Vitamin-D-Mangel immer wieder von Knochenschmerzen berichten. Hier sollten Betroffene dringend etwas tun, um ihren Vitamin-D-Bedarf zu decken. Ein Mangel an Vitamin D kann nämlich verantwortlich für den Abbau von Knochenmasse sowie der Knochenstruktur sein.

Die Versorgung mit Vitamin D gehört mittlerweile zur Basistherapie bei der Behandlung von Knochen-Erkrankungen wie Osteoporose. Bei Osteoporose erhöht sich das Risiko, Knochenbrüche zu erleiden – vor allem am Oberschenkelhals oder im Bereich der Wirbelkörper.

viertes Anzeichen: Du bist müde und antriebslos

Du bist ständig ausgelaugt und müde? Selbst für alltägliche Dinge steht dir nicht genügend Energie zur Verfügung? Diese Signale deines Körpers solltest du ernst nehmen. Vor allem dann, wenn du eigentlich genügend schläfst und dir regelmäßige Ruhepausen gönnst. 

Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen einem niedrigen Vitamin-D- Spiegel und Müdigkeit.

Möglich ist also, dass sich ein Vitamin-D-Mangel dahinter verbirgt und dir all deine Kraft raubt. Erste Anzeichen von erschöpfung können schon bei einer geringeren Konzentration von Vitamin D im Blut und nicht erst bei einem Mangel auftreten.

fünftes Anzeichen: Deine Wundheilung ist gestört

Unser Körper besitzt genetisch eingebaute Selbstheilungskräfte, die wir mit einer ausreichenden Vitamin-Versorgung positiv beeinflussen können. Wir sind bei einem kleinen Defizit zwar noch funktionsfähig, jedoch hier und da eingeschränkt. Hält der Vitamin-Mangel über einen längern Zeitraum sieht es anders aus.

Hält der Vitamin-Mangel an, arbeiten die Mechanismen, die sonst dafür sorgen, dass Wunden zügig abheilen und Krankheiten nach kurzer Zeit wieder auskuriert sind, wesentlich langsamer.

Damit unser Immunsystem einwandfrei funktioniern kann, benötigen wir genügend Vitamin D in unseren Zellen. Durch das Vitamin-Hormon wird auch die Wundheilung unterstützt: Es ist an einigen Vorgängen im Körper beteiligt, die Infektionen und Entzündungen bekämpfen und somit die Heilung begünstigen können.

Ein Mangel an Vitamin-D kann daher dazu führen, dass du dich von Verletzungen und Entzündungen nicht mehr richtig erholen kannst und der Heilungsprozess schlimmstenfalls komplett gestoppt wird.

Leidest du an einem Vitamin-D-Mangel?

Nun ist Dir bewusst, dass dein Wohlbefinden durch einen Vitamin-D-Mangel stark beeinträchtigt werden kann. Vielleicht kam dir das ein oder andere Alarm-Signal auch erschreckend bekannt vor. Du solltest in diesm Fall deine Blutwerte umgehend prüfen lassen und darüber nachdenken, Vitamin D über eine Nahrungsergänzung aufzunehmen – besonders dann, wenn auf dich gleich mehrere der folgenden Risikofaktoren zutreffen:

  • Du verbringst wenig Zeit im Freien.
  • In deiner Region scheint über das Jahr gesehen selten die Sonne.
  • Du ernährst dich eher einseitig und achtest nicht auf eine optimale Mikronährstoff-Versorgung.
  • Du verwendest bei Sonnenschein oft oder sogar immer ein Sonnenschutzmittel.
  • Du befindest dich bereits im fortgeschrittenen Alter.
  • Du nimmst regelmäßig Medikamente ein.
  • Du trägst überwiegend lange Kleidung – auch im Sommer
  • Du hast einen dunkleren Hauttyp.

Vitamin D3 – Das Sonnen-Vitamin

Um die optimale Menge an Vitamin D3 in den Zellen herstellen zu können braucht jeder Mensch jeden Tag bis zu 15 Minuten Sonneneinstrahlung. Besonders im Winter, wenn die Sonne sich in unseren Breitengraden nur noch selten am Himmel zeigt, ist das jedoch kaum machbar. Deine Vitamin-D3-Versorgung kann aber auch im Sommer auf der kippe stehen. Großzügig aufgetragene Sonnencremes kann die körpereigene D3-Produktion einbremsen.

In der Folge kann der Körper immer weniger Vitamin D3 bilden, bis er schließlich in einen Mangel gerät und das Immunsystem nicht mehr normal funktioniert. Wir sind im schlimmsten Fall annfälliger oder sogar „dauerkrank“. Du kannst Vitamin D3 ganz leicht mit Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen und deinem Körper damit helfen, fit zu bleiben

Hol dir die neusten News.

Unser Fitness-Blog

Tricks fürs Lauftraining

Mehr Qualität beim Joggen 1. Musik hören Mit Musik läuft es sich leichter: Sie lenkt von der Müdigkeit ab und vereinfacht die Taktfindung. 2. Sich

Jungbrunnen Bewegung

Mit sportlicher Aktivität dem Alter trotzen Mit gezielter Bewegung anzufangen und so im Alter gesünder zu leben, dafür ist es nie zu spät. Dies stellten

Vertrag Online
20,00 EUR Anmeldegebühr sparen

  1. Lade das PDF herunter
  2. Fülle alle Felder mit Deinen Daten aus
  3. Drucke das Formular aus
  4. Bringe das Formular unterschrieben in Dein corpus pro oder GET FIT Gesundheitszentrum

* Zahle nur 29,00 EUR statt 49,00 EUR Anmeldegebühr in dem Du den Online-Vertrag ausgefüllt mitbringst.